Aldi – Bami Goreng


Ja, so sieht die Packung aus, die beim letzen Einkauf im Kühlregal mein Interesse weckte. Bami Goreng (gebratene Nudeln für den nicht-Indoneser, wenn das überhaupt stimmt) is ja ne feine Sache die ich auch sehr gerne mag. Bisher habe ich es mir aber nur beim Chinesen oder Thailänder servieren lassen. Das ist nun mein erste Bami-Goreng-Convenience-Versuch.

Die Zubereitung ist denkbar einfach. Wahlweise im Wok/Pfanne oder in der Mikrowelle. Weil ich nun mal einen 5€-Ikea-Wok besitze und diesen so gut wie nie benutze durfte dieser jetzt dran glauben. Also Packung auf und rein damit.

Sieht gut aus und riecht auch so. Also weiter. Nach wenigen Minuten war klar das sich das Bami Goreng nicht mit dem 5€-Wok versteht. Trotz niedriger Temperatur backte der ganze Boden mit Nudeln fest. Aber egal. Muss man dann später halt einweichen oder den guten Wok entsorgen.
Aus der Packung ergeben sich zwei Portionen.

Mit der Mikrowelle im Nachgang kam dann auch noch Hitze ins Spiel. Geschmacklich okay, als schnelle Lösung gut machbar aber beim China-Imbiss schmeckt es doch einfach besser. Ahc ja, über den Preis kann ich leider gar nichts sagen, da der Zettel weg is. Ich meine es wären knapp 2€ gewesen, vielleicht auch 2,20€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.